nieuws

Neues Buchungssystem der Hotellerie

Horeca

Die Mission ist klar: Im Herbst letzten Jahres beschloss die Hotellerie, die Vermarktung von Hotelzimmern wieder stärker in die eigenen Hände zu nehmen. Hierzu sollte ein innovatives Buchungssystem von Hoteliers für Hoteliers entstehen.

Jetzt ist das Ziel in Rekordzeit erreicht: Mit „Hotels Deutschland“ startet im Oktober 2003 ein übergreifendes Marketing- und Vertriebssystem, das vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA und vom Hotelverband Deutschland IHA gemeinsam getragen wird.

DEHOGA und Hotelverband rufen alle Hotels in Deutschland zur Teilnahme auf. „Hotels Deutschland“ kombiniert die Vorteile der Vertriebswege Telefon, Internet und GDS zu einem attraktiven Gesamtkonzept für mehr Gäste und mehr Umsatz in der Hotellerie.

Der besondere Clou: Wer gerade nicht „online“ ist, aber trotzdem schnell und günstig buchen möchte, kann dies bequem am Telefon aus dem Festnetz oder vom Handy aus erledigen über die bekannte Telefonauskunftsnummer 11880 und Nennung von „Kennwort Hotel“.

Fritz G. Dreesen, Vorsitzender des IHA, ist vom Erfolg des neuen Systems überzeugt: „Jeder Hotelier sollte jetzt die Möglichkeit nutzen, Anschluss an die Buchungsplattform von „Hotels Deutschland“ zu finden. Hier wird zu einmalig günstigen Konditionen die Chance geboten, die eigene geschäftliche Reichweite deutlich zu erhöhen.”

Ohne Vorwahl, einfach über die Auskunftsnummer 11880 und Nennung von „Kennwort Hotel“, werden Kunden ab Mitte Oktober 2003 zu einem spezialisierten Serviceteam weitervermittelt und können deutschlandweit schnell und komfortabel Hotelzimmer buchen. Automatischer Bestandteil des Buchungsprozesses ist die Buchungsbestätigung. Der Kunde entscheidet selbst, ob er diese per E-Mail, Fax oder SMS erhalten will.

Das Angebot von „Hotels Deutschland“ verbindet Firmen- und Privatkunden vom PC, am Handy oder aus dem Festnetz mit dem Buchungssystem im Internet, in den Reisebüros, in Computer Reservation Systems (CRS) und Global Distribution Systems (GDS). Jeder Hotelier entscheidet selbst, in welchem Vertriebskanal sein Angebot zu welchen Konditionen vertreten sein soll.

Ganz gleich, welchen Buchungskanal der Gast zukünftig wählt: Umgehend, schnell und bequem ist jeder Hotelier über das abgeschlossene Geschäft informiert. Das gewählte Hotel erhält seine Buchung und die Bestätigung je nach Wunsch per E-Mail oder Fax. Häusern, die bereits an die Technologie der WorldRes angebunden sind, wird die Buchung auch direkt in ihr CRS übermittelt.

Hotels, die diese große Vermarktungschance nutzen wollen, sind unabhängig vom Buchungsweg für den sich der Kunde entscheidet zu unschlagbar günstigen Konditionen mit dabei. Jedes Haus zahlt entweder eine Vermittlungsprovision von 5 Prozent und eine geringe Jahresgebühr oder es zahlt 8 Prozent Vermittlungsprovision und dafür keine Jahresgebühr.

Jetzt ist das Ziel in Rekordzeit erreicht: Mit „Hotels Deutschland“ startet im Oktober 2003 ein übergreifendes Marketing- und Vertriebssystem, das vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA und vom Hotelverband Deutschland IHA gemeinsam getragen wird.

DEHOGA und Hotelverband rufen alle Hotels in Deutschland zur Teilnahme auf. „Hotels Deutschland“ kombiniert die Vorteile der Vertriebswege Telefon, Internet und GDS zu einem attraktiven Gesamtkonzept für mehr Gäste und mehr Umsatz in der Hotellerie.

Der besondere Clou: Wer gerade nicht „online“ ist, aber trotzdem schnell und günstig buchen möchte, kann dies bequem am Telefon aus dem Festnetz oder vom Handy aus erledigen über die bekannte Telefonauskunftsnummer 11880 und Nennung von „Kennwort Hotel“.

Fritz G. Dreesen, Vorsitzender des IHA, ist vom Erfolg des neuen Systems überzeugt: „Jeder Hotelier sollte jetzt die Möglichkeit nutzen, Anschluss an die Buchungsplattform von „Hotels Deutschland“ zu finden. Hier wird zu einmalig günstigen Konditionen die Chance geboten, die eigene geschäftliche Reichweite deutlich zu erhöhen.”

Ohne Vorwahl, einfach über die Auskunftsnummer 11880 und Nennung von „Kennwort Hotel“, werden Kunden ab Mitte Oktober 2003 zu einem spezialisierten Serviceteam weitervermittelt und können deutschlandweit schnell und komfortabel Hotelzimmer buchen. Automatischer Bestandteil des Buchungsprozesses ist die Buchungsbestätigung. Der Kunde entscheidet selbst, ob er diese per E-Mail, Fax oder SMS erhalten will.

Das Angebot von „Hotels Deutschland“ verbindet Firmen- und Privatkunden vom PC, am Handy oder aus dem Festnetz mit dem Buchungssystem im Internet, in den Reisebüros, in Computer Reservation Systems (CRS) und Global Distribution Systems (GDS). Jeder Hotelier entscheidet selbst, in welchem Vertriebskanal sein Angebot zu welchen Konditionen vertreten sein soll.

Ganz gleich, welchen Buchungskanal der Gast zukünftig wählt: Umgehend, schnell und bequem ist jeder Hotelier über das abgeschlossene Geschäft informiert. Das gewählte Hotel erhält seine Buchung und die Bestätigung je nach Wunsch per E-Mail oder Fax. Häusern, die bereits an die Technologie der WorldRes angebunden sind, wird die Buchung auch direkt in ihr CRS übermittelt.

Hotels, die diese große Vermarktungschance nutzen wollen, sind unabhängig vom Buchungsweg für den sich der Kunde entscheidet zu unschlagbar günstigen Konditionen mit dabei. Jedes Haus zahlt entweder eine Vermittlungsprovision von 5 Prozent und eine geringe Jahresgebühr oder es zahlt 8 Prozent Vermittlungsprovision und dafür keine Jahresgebühr.

Reageer op dit artikel
Lees voordat u gaat reageren de spelregels